Auch in diesem Jahr fand wieder der bundesweite Känguru-Wettbewerb im Fach Mathematik statt. 11700 deutsche Schulen haben am 21. und 22. März daran teilgenommen.

75 Minuten lang knobelten 150 Mädchen und Jungen der Heinrich-Heine-Schule an kniffligen Aufgaben und kamen so einige Kängurusprünge voran. Eine Urkunde erhält jeder Teilnehmer. Von den 68 teilnehmenden 3. und 4.Klässlern konnten sogar 7 Schüler einen Preis  gewinnen. Mit einer Punktzahl von 89, 75 (Maxium waren 120 Punkte) gehört man zu den glücklichen Preisträgern. Ganz bestimmt sind sie im kommenden Jahr wieder bereit für noch höhere Sprünge.